Das Institute for Wetlands and Waterbird Research e.V. (IWWR) wurde 2011 gegründet. Ziel ist die Durchführung und Förderung von wissenschaftlichen Forschungsprojekten des Natur-, Tier- und Artenschutzes im In- und Ausland. Der Verein wurde von ehemaligen Mitgliedern der AG Gänseforschung der Universität Osnabrück sowie der Fachgruppe "Gänseökologie" der Deutschen-Ornithologen Gesellschaft (DO-G) gegründet, die seit 2006 aufwendige Expeditionen in die Brutgebiete der arktischen Wildgänse organisierten. Für diese und andere Projekte ist der IWWR e.V. heute Trägerverein. 

Viele haben sie sehnsüchtig erwartet: die Bläß-, Saat- und Weißwangengänse sind zurück aus der Arktis. Welch ein Gänsemorgen!

Obwohl die Jagd auf Brachvögel schon seit vielen Jahren europaweit verboten ist, kommt in Frankreich immer wieder die Forderung auf, Brachvögel für…

weiterlesen

Graugänse waren bis in die 1960er Jahre in Niedersachsen fast ausgestorben. Nach einem intensiven Wiederansiedlungs- und Schutzprogramm ist der…

weiterlesen

Ende der 1990er Jahre gab das Niedersächsische Umweltministerium die erste Untersuchung zum Einfluss der rastenden Gänse im Rheiderland (Landkreis…

weiterlesen

Termine

19.03.2024 19:00 Uhr
07.09.2024
18.09.2024 16:00 Uhr–22.09.2024 17:00 Uhr
20.09.2024 17:00 Uhr–24.01.2024 14:00 Uhr

Newsletter Zugvogelpost

Unser Newsletter informiert zweimal jährlich über Aktuelles aus der Zugvogelforschung.

Newsletter abonnieren
aktuellen Newsletter herunterladen

Gänse sind Boten am Himmel – im Frühling wie im Herbst kündigen ihre Rufe und Keilformationen den Wechsel der Jahreszeit an. Was aber macht die Gans…

weiterlesen