Das Institute for Wetlands and Waterbird Research e.V. (IWWR) wurde 2011 gegründet. Ziel ist die Durchführung und Förderung von wissenschaftlichen Forschungsprojekten des Natur-, Tier- und Artenschutzes im In- und Ausland. Der Verein wurde von ehemaligen Mitgliedern der AG Gänseforschung der Universität Osnabrück sowie der Fachgruppe "Gänseökologie" der Deutschen-Ornithologen Gesellschaft (DO-G) gegründet, die seit 2006 aufwendige Expeditionen in die Brutgebiete der arktischen Wildgänse organisierten. Für diese und andere Projekte ist der IWWR e.V. heute Trägerverein. 

Der Brachvogel ist in Europa eine stark gefährdete Art. Die Industrialisierung der Landwirtschaft macht ihm zu Schaffen und auf dem Zugweg lauerten…

Eisenten brüten rund um den Nordpol auf allen Kontinenten. Mehr als 3 Mio Eisenten gibt es weltweit. Doch der Bestand scheint bedroht. Bereits…

weiterlesen

Vogelzug begeistert. Auf ihrem Weg zwischen den Brut-, Rast- und Wintergebieten vollbringen die Zugvögel unglaubliche Leistungen.

weiterlesen

Seit 2016 werden in Niedersachsen von uns Graugänse mit gelben, weißen und einigen grünen Halsmanschetten markiert. Diese dienen dazu, die Bewegungen…

Termine

27.08.2021 6:00 Uhr–28.08.2021 22:56 Uhr

Newsletter Zugvogelpost

Unser Newsletter informiert zweimal jährlich über Aktuelles aus der Zugvogelforschung.

Newsletter abonnieren
aktuellen Newsletter herunterladen

Die Zeit vergeht wie im Flug. Seit Bergmann et al. 2005 das Buch "Wilde Gänse" veröffentlichten sind über 15 Jahre vergangen. Viel hat sich getan in…

weiterlesen