English

Mit Adri sind alle fünf komplett

ZCC black heißt jetzt "Adri" (photo: G. Müskens)

"Adri" so heißt der fünfte Blessgansganter mit einem Satellitensender. Er wurde am 8.2.2006 bei Lith (Noord-Brabandt) besendert und wog 2340g - ein stolzes Gewicht in dieser harten Winterzeit.

"Adris" Reise begann an der Maas in der Nähe `s Hertogenbosch. Dort rastete Adri bis Ende März, bevor er durch Deutschland an die Kurische Nehrung flog. Von hier aus überraschte er die Experten: er flog nonstop über Weißrussland hinweg und rastete einige Wochen in der weiteren Umgebung von Kiev.
Mitte Mai flog er von hier aus nordwärts an die Küste nahe der Kanin-Halbinsel und dann die Küste entlang bis zur Halbinsel Yamal, wo er im Juni offenbar mit dem Brüten begonnen hat.
Mitte Juni zog Adri dann überraschend weiter nach Osten und gelangte an den Ost-Taimyr-See, wo er mauserte. Seit Ende August ist Adri auf dem Weg in das Winterquartier.
Adri ist Ende September von Yamal aus nach Süden abgebogen und zieht östlich es Ural.
Seit dem 18-11-2006 haben wir keine Daten mehr von Adri erhalten. Schon vorher wurden nur Bruchstücke der Datensätze übermittelt, so dass wir ein technisches Problem mit dem Sender nicht ausschließen können. Über Ringablesungen von ZCC black würden wir uns daher sehr freuen!

 

Live dabei - den Sender im Internet verfolgen

Zur interaktiven Flash-Karte

Auf einer interaktiven Karte werden die eingehenden Daten der Gänse automatisch dargestellt. Schauen Sie hier: Gänsetracking ZCC Adri